3-2-1-Schuss

Was wäre unser Blog ohne lebendige Fotos der darstellenden Schülerinnen und Schüler? Wahrscheinlich ein ziemlich trockener, der nur aus  Schwarz-Weiß-Schrift besteht. Bislang sind wir auf die unterschiedlichsten Stücke der veschiedenen Schulen eingegangen, auf das Fotogafen-Team, welches hinter den bunten Bildern steckt, jedoch noch nicht. Genau aus diesem Grund habe ich ein Interview mit dem Schultheaterfestival-Fotografen Severin Vogl durchgeführt und Antworten auf die folgenden Fragen erhalten:

Seit wann bist du beim Münchner Schultheaterfestival dabei?

Ich bin schon seit 5 oder 6 Jahren beim Münchner Schultheaterfestival jährlich dabei. Zudem unterstützt mich hier meine Kollegin Nelly Küffner bei allem was zum Fotografieren dazugehört.




Was machst du beruflich?

Ich bin eigenständiger Fotograf und Filmemacher und werde hier zu diesem Festival jährlich eingeladen. Zudem bin ich auch sehr viel für den Verein Kultur & Spielraum tätig und halte besondere Momente bei kulturellen und klassichen Veranstaltungen in Form von Fotos fest.



Sind die Kameras, welche du verwendest, deine eigenen?

Ja. Bei diesen ist es sehr wichtig, dass sie im Dunkeln lichtstark fotografieren können. Für das Festival nutze ich eine Fuji-Kamera.



Hast du persönlich ein Lieblingsmotiv?

Ich  liebe Motive, auf denen Menschen zu sehen sind, die gerade in einer Tätigkeit begriffen sind - diesen aktiven Moment friere ich sozusagen ein.



Fotografierst du in deiner Freizeit gerne?

Da ich hauptberuflich Fotograf bin, reizt es mich in meiner Freizeit nicht so sehr, Bilder zu machen. Ich verzichte in meiner Freizeit zwar nicht komplett auf meine Kamera, aber nutze sie bei Weitem nicht so oft, wie während der Arbeit.



Was macht dir hier beim Festival am meisten Spaß?

Es bereitet mir sehr viel Spaß, von jungen, kreativen Schülerinnen und Schülern in andere Welten gerissen und emotional berührt zu werden, da es einem einfach zeigt, wieviel Arbeit sie in etwas reinstecken und wie sie es schaffen, sich so in ihrer Rolle zu etablieren, dass man die Person hinter der Rolle nicht mehr erkennt.

Nach diesem Interview sind wir auf jeden Fall um einiges schlauer geworden, welche Person unter anderem hinter den tollen und einmaligen Fotos des Münchner Schultheaterfestivals steckt!

 



- Sören

Kommentare sind deaktiviert