Alice im Anderland

Jeder von euch kennt das Märchen "Alice im Wunderland", den verrückten Hutmacher und das weiße Kaninchen. Wir hatten die Ehre, das Märchen auf eine andere Art und Weise kennenzulernen. Die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse des Pestalozzi-Gymnasiums lieferten uns das Stück "Alice im Anderland", das sie einzigartig inszenierten.


Sie präsentierten uns einen Werkstattbeitrag, welchen sie am 10. Juli.2018 vollständig an ihrem Gymnasium zeigen. Der 20-minütige Ausschnitt, welchen wir zusehen bekommen haben, handelt von Alice, die in eine Irrenanstalt eingewiesen wird. Das Stück war düster gestaltet und hat uns auch noch einmal eine ganz andere Sichtweise des Märchens gezeigt, ohne das wichtige Aspekte verloren gingen.


Es traten Schüler mit geringer Schauspielerfahrung auf, die jedoch großes Potenzial mitbrachten und auch mit unvorhergesehenen Ereignissen auf der Bühne professionell umgingen. Die Kostüme waren gut gewählt, weshalb man jeden Charakter sehr gut identifizieren konnte.


Ein kleiner Tipp für die nächste Aufführung wäre jedoch, dass beim Szenenwechsel darauf geachtet wird, dass das Bühnenbild nicht zu lange unbelichtet bleibt. Kleinigkeiten wie Musik oder Lichteffekte haben gefehlt, werden jedoch laut der Leiterin Frau K. Jäger bis zur Fertigstellung miteingebracht. Das Stück kam bei Jung und Alt sehr gut an. Der gezeigte Ausschnitt weckt das Interesse, die fertige Version des Stückes anzusehen.



Liebe Grüße, eure Laurena & Michelle 🙂

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben