Ich sollte nicht immer so grantig sein……..

Beinahe ist das Abendprogramm vom Festival auseinander gerissen worden, doch zum Glück ist das Theaterteam vom Albert-Einstein-Gymnasium mit ihrem Thaterstück "Projekt 1" eingesprungen und hat die Lücke mit großer Begeisterung gefüllt ! In knallbunten Trainingsanzügen und mit Jungendslang zeigen die Jugendlichen wichtige Themen der heutigen Gesellschaft: Körper, Sex, Liebe, Freundschaft und Konflikte (mit Müttern). Die Schauspieler sind in ihrer Rolle richtig aufgeblüht und das hat man an den Reaktionen des Publikums gesehen, welches gejubelt und gelacht hat und sehr angetan von den Schauspielern war. Durch die Improvisation der Texte waren sie sehr authentisch, weil sie ihre eigene Sprache benutzen konnten. Außerdem war das Bühnenbild sehr lebendig, weil sie auf verschiedenen Ebenen gespielt haben und sich ab und zu mit Kissen beworfen und geprügelt haben ! Meiner Meinung nach spiegelt das Stück die heutige Jugend mit ihre Ängsten und Nöten wieder. Dieses Schauspiel lässt mich selbst grübeln, ob ich in manchen Konflikten mit meiner Mutter etwas anders reagieren könnte und es mehr schätzen sollte, dass ich sie da habe, und ihr gegenüber nicht immer so grantig sein sollte. So kann man ein harmonisches Miteinander führen. Ein tolles Stück, tolle Schauspieler ! Weiter so ! Rina IMG_9943 IMG_9930 IMG_9930

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben