Nachtrag zur Odyssee

Eine Seminararbeit der ganz besonderen Art.

Die Odyssee ist wahrlich in einer nicht gerade alltagstauglichen Sprache verfasst und wurde so während den Proben teilweise vereinfacht und dadurch recht lustig und unterhaltsam.
Der Platzmangel, der ungewollt auftrat, wurde einfach gelöst: Alle bleiben auf der Bühne, was auch bei den Zuschauern sehr gut ankam.

Als Seminararbeit hat eine Schülerin ein Kostüm für die Figur der Kalypso entworfen. Die selbst entworfenen Schuhe von Hermes waren ein ganz besonderer Augenschmaus.
Die Geschichte von Odysseus hat durch die Darsteller und der besonderen Art der Inszenierung eine deutlich erkennbare Frische erhalten.
Respekt an die Schülerinnen und Schüler der 13. Klassen, wir hoffen, dass euch die 15 Punkte sicher sind.
Wer sich diese interessante und unvergleichbare Inszenierung gerne zu Gemüt führen möchte, kann dies am gerne am 27.04 & 28.04.2017  in der Anita- Augspurg Berufsoberschule am Königsplatz tun. Die Aufführung startet dann jeweils um 19.30 Uhr.

Schene Griaß
Eure Jaqueline & Isabella

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben