Was macht den Menschen aus?

Die Menschenfabrik

Die Menschenfabrik ist eine Eigenproduktion der Städt. Bertolt-Brecht-Gymnasiums unter der Spielleitung von Kristin Zakrzewski und basiert auf einer Erzählung von Oskar Panizza. Das Stück befasst sich mit dem Menschen und was diesen ausmacht.

Die Schauspieler, die in der 8. und 7. Klasse sind, überzeugen nicht nur mit ihren schauspielerischen Leistungen, sondern auch mit musikalischem Talent. Sie verzauberten das Publikum mit modernen Lieder, die sie selber gesungen und mit Geige und Klavier begleitet haben.

Die Kostüme und die Masken waren simpel gehalten, aber trotzdem passend. Sie haben das Stück gut unterstützt. Der Anfang zeigte klare Gemeinsamkeiten mit dem Orginal auf, das Ende der Inszenierung wurde jedoch von der Theatergruppe frei erfunden. Allerdings empfanden wir diese Kombination sehr positiv, da diese die Geschichte "aufgeppt" hat. Dies bestätigte auch der lange Applaus des Publikums und deren positive Rückmeldungen.

Besonders überrascht hat uns die tiefe Botschaft, die diese jungen Schülerinnen übermittelt haben. Sie thematisieren die Werte der Menschen und haben uns zum Nachdenken angeregt.

Das Stück hat uns gut gefallen und wir waren begeistert wie sie die Geschichte umgesetzt haben. Ein Besuch des Stückes lohnt sich.

Elena und Maike

Kommentare sind deaktiviert